COOKIES auf der OETKER GRUPPE Website

Unsere Website platziert Cookies auf Ihren Geräten, damit die Website besser funktioniert und wir und unsere Partner verstehen können, wie Sie unsere Website nutzen. Die weitere Nutzung dieser Website (durch Anklicken oder Navigieren) oder das Anklicken des OK-Buttons wird als Zustimmung zur Installation und Nutzung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu Cookies und deren Löschung finden Sie unter unserem Datenschutzhinweis

Meilensteine

An dieser Stelle lässt sich die Entwicklung der Oetker-Gruppe anhand vieler Meilensteine nachvollziehen, die, aus allen Geschäftsfeldern zusammengetragen, einen Einblick in die entscheidenden Zeitpunkte in der Geschichte dieses Unternehmensverbunds bieten.

1900 1891 1891 1891 1891 1892 1900 1900 1909 1911 1923 1923 1923 1924 1930 1931 1933 1936 1941 1944 1944 1949 1952 1954 1956 1958 1960/70 1964 1965 1969 1969 1978 1981 1981 1984 1986 1989 1990 1990 1990 TR 1991 1993 1994 1995 1995 1996 1997 1999 2002 2004 2004 2005 | EKİ 2005 | OCA 2006 2008 2008 2008 | ARA 2008 | EKİ 2009 | EKİ 2009 | NİS 2010 2010 2010 2011 2012 2012 2015 2016 2016 2017 2019 TR 1993 TR 1997 | EKİ TR 1997 | OCA TR 1998 TR 1998 TR 1999 | AĞU TR 2000 - TÜRKİYE TR 2001 | TEM TR 2002 TR 2003 | ARA TR 2003 | EKİ TR 2003 | KAS TR 2004 TR 2007 | HAZT TR 2007 | KAS TR 2007 | MAR TR 2007 | MAY TR 2008 TR 2009 | HAZ TR 2009 | MAY TR 201 TR 2010 | ARA TR 2011 | ARA TR 2012 TR 2013 | MAY TR 2013 | NİS TR 2013 | ŞUB TR 2015 | OCAK

Der Apotheker Dr. August Oetker legt mit der Entwicklung des Backpulvers Backin den Grundstein für das Unternehmen Dr. Oetker.

Das erste Dr. Oetker Firmengebäude an der Lutterstraße in Bielefeld.

Die chemische Fabrik Budenheim wird 1908 gegründet und vom Haus Oetker übernommen. Der Hauptsitz befindet sich in Budenheim am Rhein.

Die Firma Dr. August Oetker beteiligt sich an der der Hamburg Südamerikanischen Dampfschifffahrts-Gesellschaft, die Ende des Jahres 2017 veräußert wird.

Rudolf-August Oetker erwirbt das Luxushotel Brenners Park-Hotel & Spa in Baden-Baden.

Gründerenkel Rudolf-August Oetker (1916–2007) übernimmt die Leitung des Familienunternehmens und erschließt durch Zukäufe und Neugründungen kontinuierlich weitere Geschäftsfelder.

Das Bankhaus Lampe, 1852 in Minden / Ostwestfalen gegründet, wandert in den Besitz von Rudolf-August Oetker über. Er verlegt den Firmensitz nach Bielefeld. Heute zählt das Bankhaus zu den führenden, unabhängigen Privatbanken.

Den Grundstein für den heutigen Bereich Bier und alkoholfreie Getränke legt der Erwerb der Bank für Brauindustrie. Diese Bank verfügt über Aktienmehrheit an Frankfurter, Berliner und Dortmunder Brauereien, die ausgebaut und um Tochterunternehmen erweitert wurden. Der Erwerb der Biermarke Radeberger Pilsener nach der deutschen Wiedervereinigung gibt der lange unter Binding-Gruppe firmierenden Brauereigruppe später den neuen Namen Radeberger Gruppe.

Übernahme der Söhnlein Rheingold Sektkellerei. Durch die spätere Fusion mit Henkell & Co. Sektkellerei bildet sich die international tätige Henkell & Co.-Gruppe.

Gründung des Logistikunternehmens Roland Transport.

Kauf des Hôtel du Cap - Eden-Roc in Antibes an der Côte d'Azur (Frankreich).

Kauf des Hotels Le Bristol Paris (Frankreich).

Dr. h. c. August Oetker wird persönlich haftender Gesellschafter der Dr. August Oetker KG sowie Vorsitzender der Geschäftsführung der Dr. Oetker GmbH. Er konzentriert die Unternehmen der Oetker-Gruppe auf Kernbereiche und treibt die Internationalisierung erfolgreich an.

Übernahme des Nahrungsmittelunternehmens Martin Braun, einem führenden Hersteller von Backzutaten, aus dem sich später die Martin Braun-Gruppe entwickelt.

Kauf des Hotels Château Saint-Martin & Spa in Vence (Frankreich).

Gründung der Oetker Daten- und Informationsverarbeitung, kurz OEDIV, die im IT-Bereich tätig ist.

Gründung der Oetker Hotel Management Company (OHMC), die auf das Management einzigartiger Hotels in fremdem Eigentum spezialisiert ist.

Richard Oetker übernimmt das Amt seines Bruders August. Seit 1996 gehört er der Geschäftsführung der Dr. Oetker GmbH an. Zu seinen Erfolgen zählt der Aufbau der osteuropäischen Märkte seit Mitte der 90er Jahre.

Übernahme der Conditorei Coppenrath & Wiese, des in Deutschland führenden Herstellers tiefgekühlter Torten und Kuchen.

Gründung des Unternehmens Oetker Digital, das die Oetker-Gruppe mit digitalen Innovationen und Geschäftsmodellen in die Zukunft begleitet.

Der bisherige Finanzchef der Oetker-Gruppe, Dr. Albert Christmann, tritt die Nachfolge von Richard Oetker in der Gruppenleitung und als Vorsitzender der Geschäftsführung der Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG an.

Seit dem 1. Januar 2019 bildet die spanisch-deutsche Allianz Henkell Freixenet die weltweit führende Schaumweingruppe.

VIDEO

Kurzfilm der Oetker-Gruppe

Kurzvorstellung der verschiedenen Geschäftsbereiche im bewegten Bild.