Das Gap Year Programm aus erster Hand erleben!

Julia Seyfert hat das Gap Year Programm der Oetker-Gruppe absolviert und berichtet von Ihren Erfahrungen:

Nach meinem Bachelorabschluss entschied ich mich vor dem Beginn des Masterstudiums zunächst intensiv praktische Erfahrungen in verschiedenen Unternehmen und Branchen zu sammeln, um einen möglichst umfangreichen Eindruck von verschiedenen Tätigkeiten im Marketing zu erhalten. Das 10-monatige Gap Year Programm der Oetker-Gruppe mit Schwerpunkt Marketing/Vertrieb entsprach dabei exakt meinen Vorstellungen von Vielfalt und Entfaltungsmöglichkeiten.

Nach einer erfolgreichen Bewerbung begann das Programm mit einem 4-monatigen  Praktikum im Trademarketing der Radeberger Gruppe in Frankfurt. Hier wurde ich nicht nur herzlich von meinen Kollegen aufgenommen, sondern lernte auch schnell die Besonderheiten des Biermarktes und die abwechslungsreiche Arbeit mit verschiedenen nationalen und regionalen Biermarken kennen. Von Anfang an wurde ich in die Vorbereitung und Durchführung von verkaufsfördernden Maßnahmen unterschiedlichster Marken mit eingebunden und arbeitete selbständig an mehreren Projekten. Unter anderem erstellte ich Szenarien-Kalkulationen, Wettbewerbsanalysen und entwickelte Werbemittel für den Einsatz im Markt.

Die zweite Station des Gap Years fand bei Dr. Oetker Professional in Ettlingen statt, wo ich während meines 3-monatigen Praktikums im Marketing/Produkt Management tiefe Einblicke in die Nahrungsmittelbranche für Großverbraucher gewann. Hier lernte ich den facettenreichen Prozess des Produktzyklus verschiedenster Produkte kennen. Dabei war ich in die unterschiedlichen Stadien involviert von der Produktentwicklung über die Artikelanlage bis hin zur Produkteinführung und die fortlaufende Produktbetreuung im Handel.

Die letzten 3 Monate des Gap Years verbrachte ich dann bei Dr. Oetker in Bielefeld, wo ich im Category Management Einblicke in die Welt der Marktzahlen und die Performance-Entwicklung verschiedenster Warengruppen am Markt bekam. Schnell erlernte ich die Handhabung verschiedener Marktforschungstools zur umfangreichen Analyse von Marktdaten und Aufbereitung der Erkenntnisse für diverse Handelspartner. Des Weiteren arbeitete ich an vielen eigenen Projekten, unter anderem die Displayevaluierung einer Warengruppe und der Prozessabbildung der internen Displayerstellung.

Während des gesamten Programms wurde ich von meiner Betreuerin im reibungslosen Ablauf der verschiedenen Etappen unterstützt und hatte in allen Fachbereichen hilfsbereite und fördernde Kollegen an meiner Seite.

Mein Fazit: in den letzten 10 Monaten habe ich äußerst wertvolle fachliche und auch persönliche Erfahrungen sammeln können, die mich haben wachsen lassen und in meiner beruflichen Wahl sehr bestärkten. Durch die unterschiedlichen Einsatzbereiche habe ich viel dazugelernt und tiefe Einblicke in Unternehmensabläufe und ihre Hintergründe in verschiedenen Branchen erhalten. Ich kann das Gap Year Programm der Oetker-Gruppe wärmstens empfehlen für alle, die vor dem Master umfangreiche Eindrücke vom Berufsleben sammeln möchten. Zu Beginn des Gap Year Programms plante ich fest die Weiterführung meines Studiums mit einem Marketing Master. Am Ende hat mich jedoch die vielseitige Arbeit im Trademarketing so sehr begeistert, dass ich mich im August 2015 für eine feste Einstiegsstelle bei der Radeberger Gruppe entschied. Den Master werde ich dennoch nicht aus den Augen verlieren. Letztendlich ist das Gap Year Programm eine wunderbare Möglichkeit zur individuellen beruflichen Entfaltung und birgt vielseitige Perspektiven, die ich vorher nicht in Betracht gezogen habe.